Der Schalter muss dann irgendwann umgelegt werden…

November und Dezember waren insgesamt ruhige Trainingsmonate. Jahresend-Stress im Büro, Weihnachtsfeiern mit Kollegen, den Kindern, der Familie. Zeit war damit eigentlich auch gar nicht vorhanden. Aber das ist schon so ok. Schließlich will ich den Sponsoren zwischen Juni und Oktober mit ein paar guten Ergebnissen danken. Dann muss die Form stimmen. Nicht im Februar.

Wie soll es klappen? Im Januar wird der Schalter auf „Vorbereitung starten“ umgelegt – und jeden Monate werden die Trainingsumfänge gesteigert. Und zwar bei allen 3 Disziplinen: Schwimmen, Rad & Laufen. Erst die Dauer und die Distanzen, dann die Intensität und die Geschwindigkeit. Und das bei allen 3 Disziplinen: Schwimmen, Rad & Laufen. Dazu soll in den Wintermonaten gezieltes Fitnesstraining mit Insa und Csilla kommen. Ich hoffe, die beiden können mich ordentlich motivieren. Kraft- und Koordinationsübungen sind nicht meine Lieblingsbeschäftigung.

Das schwierigste wird aber das Zeitmanagement werden. Denn an erster Stelle stehen Familien, Arbeit und das Spendensammeln 🙂

Was stand heute auf dem Programm? Eine knapp 6-stündige Wanderung. Gut für die Ausdauer. Insgesamt 25 wundervolle Kilometer. Gut um über das „Running for“-Projekt in Ruhe nachzudenken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s