2 Schwimmeinheiten machen keinen Albatros

Die zweite komplette Trainingswoche des Jahres startete mit ordentlich Muskelkater in den Beinen. Das Fitnesstraining mit Csila hatte doch Spuren hinterlassen. Die beiden Laufeinheiten am Samstag (13km) und Sonntag (18km) waren dann vielleicht doch nicht so eine gute Idee…

Jetzt ist es eh zu spät. Am Montag war ja trainingstechnischer Ruhetag (allerdings weniger beruflich…)

Dafür stand dann heute und gestern mein kleiner Schwimmblock auf dem Programm. 2 Tage hintereinander (vor dem Frühstück!) jeweils 2 km Kachelnzählen mit Technik, Intervalle und etwas Ausdauer im GA2-Tempo. Inklusive Beinarbeit – vom inoffiziellen Schwimmtrainer verordnet.

Das fühlt sich alles gut an. Aber ich bin auch ehrlich: ein Albatros wird so nicht aus mir. Für die morgendlichen Wellness-Schwimmer reicht es sicherlich noch für dynamische Überholvorgänge. Gegen die Hochfrequenz-Paddler sehe ich dann aber schon alt aus. Aber mehr Zeit ist nicht da in der Woche. Muss reichen!

P.S.: Heute konnte man das Elend allerdings kaum beobachten – es war fast dunkel in der Halle. Auch nett.

IMG-20140115-00054

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s