Frankfurt Halbmarathon: Versöhnlicher Saisonstart… (Rennbericht)

1 h 29 min 38 sek – Hätte mir jemand vor gut einer Woche diese Zielzeit angeboten, ich hätte sofort eingeschlagen. Mit Thoraxprellung und 2 Wochen Laufpause war mehr nicht drin. Und es entspricht fast auf die Sekunde meiner bisherigen Frankfurt Bestleistung vom letzten Jahr.

Ein guter Start in die Saison 🙂

Der Tag selbst begann einfach nur super. Traumwetter für für einen Lauf. Sonne, morgens um 10 Uhr zum Start, aber noch schön frisch. Keine Hitzegefahr.

HM AnreiseDie Stimmung an der Commerzbank-Arena war vor dem Start super. Über 5.000 Teilnehmer. Umziehen wie die Profis in der Eintracht-Kabine.

HM Umkelide3 HM Umkleide1

Um 10:00 ging das Elite-Feld auf die Strecke, 3 Minuten später war es dann für mich soweit.

HM StartIch bin da einfach mal drauf los, so als wenn ich normal trainiert hätte. Langsamer wird man dann ja von alleine, hatte ich mir gedacht. 😉

10km Zwischenzeit: 41 min 07 sek

Geht doch. Ich hielt mich die ganze Zeit irgendwo zwischen den Pacemakern mit den 1h24 und 1h29-Luftballons. Allerdings wurde nach hinten raus die Luft dann doch dünner. Die fehlenden Trainingseinheiten haben sich langsam bemerkbar gemacht… Die Rippen zum Glück etwas weniger.

16,3km Zwischenzeit: 01 h 08 min 07 sek

Für Hochrechnungen fehlte mir dann aber die Kraft und Konzentration. Erst als ich das Schild mit km20 sah, wusste ich, dass es doch reichen kann für eine Zeit unter 1:30.

Endzeit: 01 h 29 min 38 sek

Gesamtplatz 337  //  Altersklasse M40 Platz 48

HM Stadion2

Ich habe über 21km alles gegeben, für die Kinder im Senegal, für die Sponsoren. Wir sind heute tatsächlich 21 x 25 EURO weit gekommen. DANKE AN ALLE, DIE FÜR UNSER PROJEKT GESPENDET HABEN!

KEEP RUNNING!

7 Gedanken zu „Frankfurt Halbmarathon: Versöhnlicher Saisonstart… (Rennbericht)

  1. Pingback: Auf geht’s. Das nächste Etappenziel wartet auf uns! | Running for … an ambulance.

  2. Pingback: Grazie mille, mia cara Angela!!! Che grande donazione. | Running for … an ambulance.

  3. Pingback: März-Rückblick: Erster Wettkampf – und doch zu wenig Zeit | Running for … an ambulance.

  4. Pingback: Aktueller Spendenstand 03/14 | Running for … an ambulance.

  5. Pingback: 3.000 page visits – DANKE! | Running for … an ambulance.

  6. Pingback: Skoda Velotour: 104 km durch Frankfurt und Taunus (Rennbericht) | Running for … an ambulance.

  7. Pingback: Wir brauchen wieder mehr Rückenwind für die Spenden!!! | Running for … an ambulance.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s