Raceday -1: Die Vorbereitungen laufen auf dem letzten Drücker…

Optimal geht anders! Morgen früh steht der 2. Wettkampf vor der Tür – 104 km mit dem Rad durch den Taunus – und ich muss meine Vorbereitung auf dem letzten Drücker durchziehen. Kam erst um 20:30 Uhr von einer Geschäftsreise …

Also muss es heute Abend schnell gehen:

Startnummer abholen – Rad vorbereiten – Abendessen (Kohlenhydrate!) – Tasche packen – Sportsache bereit legen – Blog schreiben – INS BETT!!!

Drückt mir morgen bitte ganz fest die Daumen, dass ich gut und sturzfrei durch das Getümmel komme. Ich werde versuchen, allen Risiken aus den Weg zu gehen. In der Gruppe und auf den Abfahrten. Ankommen zählt – und zwar OHNE Krankenwagen. Den brauchen wir ja für den Senegal (hier übrigens noch einmal unser Spendenkonto) Die Zeit ist zweitrangig. Wie es mir dann ergangen ist, erzähle ich hier im Anschluss.

Mein Radel ist jedenfalls bereit und ruht sich im Keller aus – ich werde gleiches in meinem Bett tun.

Bike Gute Nacht

KEEP RUNNING

 

3 Gedanken zu „Raceday -1: Die Vorbereitungen laufen auf dem letzten Drücker…

  1. Pingback: Skoda Velotour: 104 km durch Frankfurt und Taunus (Rennbericht) | Running for … an ambulance.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s