4. Tag im Trainingslager: Die Königsetappe

Was hatte ich einen Respekt vor der Königsetappe des Trainingslager…

Sie ging von Auer über Kaltern rauf nach Mölten in knapp 1.300m Höhe, ran ans Skigebiet von Meran2000, wieder runter nach Meran und auf der Gegenseite des Etschtals schon wieder rauf nach Tesimo. Das Ganze bei traumhafte Wetter mit Sonne und Temperaturen zwischen 16 und 24 Grad. So muss Training sein 🙂

Der erste Aufstieg nach Mölten war ziemlich hart: 15 km lang – durchgehend 10% steil. Allein die Aussichten entschädigten und lenkten ab…

IMG_4752 IMG-20140510-00213

Der Rest des Tages war dann eher ein ewiges auf und ab. In der Summe kamen so auf insgesamt 125 km Länge genau 2.600 Höhenmeter zusammen. Netto-Fahrzeit: 5h 50min. Ich denke, das sollte perfekt für die weitere Saisonvorbereitung sein. Zumal ich diesen Tag sehr gut überstanden habe. Die Angst war also unbegründet. Da hatte sicherlich auch der exquisite Apfelstrudel seinen Anteil dran gehabt.

IMG_4748

Belohnt wurde der Tag übrigens mit einer ausgiebigen Massage der müden Beine. Die müssen dann morgen früh noch einen langen Lauf (20km) aushalten, bevor es wieder zurück in die Heimat geht.

 

KEEP RUNNING.

 

Ein Gedanke zu „4. Tag im Trainingslager: Die Königsetappe

  1. Pingback: Wir brauchen wieder mehr Rückenwind für die Spenden!!! | Running for … an ambulance.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s