Spendenprojekt 3: Geschafft!

Das Triathlon-Bike ist schon seit einigen Wochen winterfest gemacht. Der Zieleinlauf auf dem Frankfurter Römerberg und damit das Finish meines zweiten Ironman-Rennens liegen eine gefühlte Ewigkeit zurück.

11 h 06 min 22 sec

Es wurde das erwartet harte Rennen: Wenig Zeit zum Training – 34 Grad auf der sonnigen Laufstrecke. Und doch glücklich und zufrieden angekommen50_m-100775252-DIGITAL_HIGHRES-1752_127997-9844983.

Was ist nun von dieser anstrengenden Reise übriggeblieben? Außer den schönen Erinnerungen an lange Trainingseinheiten, emotionale Tiefpunkte auf der Laufstrecke zwischen Kilometer 30 und 38 und tollen Glücksmomenten kurz vor der Ziellinie?

Es ist vor allem die Zufriedenheit und Dankbarkeit hinsichtlich des Spendenprojekts „Welthungerhilfe“. Zusammen mit Eintracht Frankfurt Triathlon e.V. haben wir es tatsächlich geschafft, jeden einzelnen Kilometer des Ironman-Rennens an eine 5 Euro-Spende zu verknüpfen.

1.150 EUR sind so an Schulkinder in Burundi geflossen, damit sie in der Schule eine regelmäßige Mahlzeit bekommen. Warum ist das so wichtig? Weil es die Voraussetzung dafür ist, dass viele dieser Kinder überhaupt in die Schule geschickt werden. Und Schule ist nun einmal die Basis für eine bessere Zukunft.

An dieser Stelle möchte ich daher nochmals allen Spendern für die tolle Unterstützung danken, auch im Namen von Eintracht Frankfurt und der Welthungerhilfe. Und wer weiss, ob bzw. wie ich es ohne Eure Hilfe ins Ziel geschafft hätte?

Carsten_Dankeschreiben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s